Download Business Intelligence — Grundlagen und praktische by Hans-Georg Kemper PDF

By Hans-Georg Kemper

Eine fundierte und praxisorientierte Einführung in die IT-basierte Managementunterstützung. enterprise Intelligence umfasst mehr als den Bereich facts Warehousing. Ziel ist die Realisierung eines Gesamtkonzeptes. Charakteristika sind eine konsistente, harmonisierte Datenhaltung, eine hohe Integrationsdichte der Analysesysteme und die Einbindung betriebswirtschaftlich anspruchsvoller Auswertungskonzepte. In dem Buch werden eine Business-Intelligence-Architektur sowie ein Vorgehensmodell zur Entwicklung integrierter BI-Anwendungssysteme entworfen und anhand von aussagekräftigen Praxisbeispielen ausführlich illustriert.

Show description

Read Online or Download Business Intelligence — Grundlagen und praktische Anwendungen: Eine Einführung in die IT-basierte Managementunterstützung PDF

Similar data processing books

Inter-cooperative Collective Intelligence: Techniques and Applications (Studies in Computational Intelligence, Volume 495)

This booklet covers the newest advances within the speedy growing to be box of inter-cooperative collective intelligence aiming the mixing and cooperation of assorted computational assets, networks and clever processing paradigms to jointly construct intelligence and complicated determination aid and interfaces for end-users.

Fundamentals of Discrete Math for Computer Science: A Problem-Solving Primer

This textbook offers an enticing and motivational creation to conventional themes in discrete arithmetic, in a fashion in particular designed to attract machine technological know-how scholars. The textual content empowers scholars to imagine seriously, to be potent challenge solvers, to combine idea and perform, and to acknowledge the significance of abstraction.

The InfoSec Handbook: An Introduction to Information Security

The InfoSec guide deals the reader an equipped format of knowledge that's simply learn and understood. permitting newbies to go into the sphere and comprehend the foremost suggestions and concepts, whereas nonetheless maintaining the skilled readers up to date on themes and ideas. it really is meant customarily for newbies to the sphere of knowledge defense, written in a fashion that makes it effortless for them to appreciate the distinctive content material of the e-book.

Learning Jupyter

Key FeaturesLearn to write down, execute, and remark your dwell code and formulae all lower than one roof utilizing this distinct guideThis one-stop answer on undertaking Jupyter will educate you every thing you want to understand to accomplish clinical computation with easeThis easy-to-follow, hugely useful advisor allows you to disregard your concerns in medical software improvement through leveraging mammoth info instruments akin to Apache Spark, Python, R etcBook DescriptionJupyter workstation is a web based atmosphere that permits interactive computing in laptop files.

Additional info for Business Intelligence — Grundlagen und praktische Anwendungen: Eine Einführung in die IT-basierte Managementunterstützung

Example text

3 Detaillierung ODS-erweiterter Data Warehouses Damit das C-DWH als Lieferant dispositiver Daten sämtliche Data ApplikationsMarts bedienen kann, sind eine starke Detaillierung und ein klassenneutralität hoher Grad an Mehrfachverwendbarkeit der Daten erforderlich. des C-DWHs Eine Ausrichtung der Datenhaltung erfolgt daher primär an Kriterien einer technischen Optimierung der zugrunde liegenden Datenstrukturen, so dass Beladevorgänge, Modifikationen, Löschoperationen und Datenweitergaben an die Data Marts sicher und performant durchgeführt werden können.

Abb. 11). x Bei Synonymen handelt es sich um Attribute, die zwar unterschiedliche Namen besitzen, jedoch dieselbe Bedeutung und dieselbe Domäne aufweisen (vgl. Abb. 11). Die Differenzen können durch eine Festlegung der Attributbezeichnung und eine Überführung der anderen Attributbezeichnungen bereinigt werden. Informationen über Mitarbeiter können in einem Quellsystem beispielsweise unter der Attributbezeichnung „Mitarbeiter“ und in einem anderen System unter der Bezeichnung „Personal“ geführt werden.

H. syntaktisch harmonisiert werden. Mit Hilfe dieser Transformationsregeln werden Schlüsseldisharmonien in den Extrakten bereinigt und die Probleme unterschiedlich kodierter Daten sowie die Schwierigkeiten bei der Verwendung von Synonymen und Homonymen gelöst. x Schlüsseldisharmonien basieren auf Unverträglichkeiten der Primärschlüssel in den extrahierten und bereinigten Daten und entstehen durch die Verwendung unterschiedlicher Zugriffsschlüssel in der operativen Datenhaltung. In Abb. 10 wird der Sachverhalt anhand eines Beispiels veranschaulicht.

Download PDF sample

Rated 4.46 of 5 – based on 47 votes